Home - Heinemann Verlag Sonntag, 24. September 2017  
         
[English]

Unternehmen

 

   

2004: Gründung

Der Heinemann Verlag wird im April 2004 als Heinemann und Howen Verlag von Anne Kathrin Heinemann und Georg von der Howen gegründet. Beide waren zuvor für die IT-Zeitschrift LANline jeweils in leitenden Positionen im Anzeigenverkauf bzw. in der Redaktion tätig. Im Sommer 2004 geht zunächst die Webseite www.it-administrator.de mit einem ITK-Lexikon und Tipps und Tricks online. Im September veröffentlicht der Verlag dann den dazugehörigen Fachtitel, das Magazin »IT-Administrator«.

2005/2006: Bewährung

Das Konzept der bedingungslosen Orientierung an den Bedürfnissen der Leser bewährt sich von Anfang an. Das Heft kann durch seine hohe redaktionelle Qualität schnell IT-Spezialisten für das verhältnismäßig hochpreisige Abonnement begeistern sowie Anzeigenkunden überzeugen. Während im ersten Geschäftsjahr 2004 erwartungsgemäß noch ein Verlust zu verzeichnen ist, werden die Jahre darauf bereits mit kleinem Gewinn abgeschlossen.

2006/2007: Änderung Verlagsleitung und Chefredaktion

Aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die Zusammenarbeit und die Führung des Unternehmens trennen sich die beiden Gründer im Dezember 2005 voneinander. Anne Kathrin Heinemann wird zunächst alleinige geschäftsführende Gesellschafterin, weshalb das Unternehmen seit Januar 2006 als Heinemann Verlag firmiert. Im Rahmen dieser Veränderungen übernimmt der langjährige Fachredakteur und freie Autor Dr. Götz Güttich zum 01. Januar 2006 vorübergehend die Chefredaktion des Magazins IT-Administrator von Düsseldorf aus. Ab Januar 2007 kann John Pardey, zuvor Produktmanager für Fachinformationsprodukte zum Thema Betriebssysteme und Netzwerkadministration bei WEKA Media, für den Posten der Chefredaktion gewonnen werden. Unterstützt wird er von Daniel Richey, der im Oktober 2006 sein 18-monatiges Volontariat beim Verlag erfolgreich beendet hat und seitdem als Redakteur angestellt ist.

Oktober 2007: Gesellschafter-/Geschäftsführer-Erweiterung

Matthias Heinemann, der den Verlag seit der Gründung in betriebswirtschaftlichen Fragen und der Buchhaltung unterstützt hat und seit 2006 auch den Einkauf, die Unternehmens-IT, den Online-Auftritt und neue Verlagsprojekte betreut, ist seit Oktober 2007 zur Hälfte am Unternehmen beteiligt. In seiner Position als Geschäftsführer verantwortet er die Bereiche Technik, Einkauf und Online.

2007/2008: Wachstum durch Zukauf und neue Produkte

Im März 2007 kauft der Verlag die Fachzeitschrift Admins Favorite mit ihren knapp 1.000 Abonnenten dem Weka Media Verlag ab und integriert diese in das IT-Administrator Magazin. Gleichzeitig erhält der gesamte Webauftritt von www.it-administrator.de eine übersichtlichere und thematisch klarer strukturierte Form.

Seit Oktober 2007 kommen alle Abonnenten des IT-Administrator in den Genuss von kostenfreien halbtägigen Workshops und günstigen ganztägigen Trainings sowie erhalten Sonderrabatte auf IT-Administrator Sonderhefte und Jahres-CDs. Die 12 Monatsausgaben des IT-Administrator Magazins werden seit 2008 durch zwei Sonderhefte pro Jahr ergänzt.

2008: Erfolgreiche erste LAC-Teilnahme, Umzug in die Leopoldstraße und Teamerweiterung

Im Februar 2008 entscheidet sich die Verlagsleitung dafür, den IT-Administrator erstmalig für die Teilnahme an der LAC (Leseranalyse Computerpresse) 2008 anzumelden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Bei einer vergleichsweise kleinen monatlichen Auflage von 10.000 Heften werden der Zeitschrift IT-Administrator 69.000 Leser pro Ausgabe bescheinigt, wovon 35.000 zu den so genannten berufstätigen ITK-Investitions-Entscheidern gehören.

Im April 2008 zieht der Verlag von Unterhaching nach München in die Leopoldstraße direkt an die »Münchner Freiheit«. Die neuen Räumlichkeiten im schönen Altbau bieten auch Platz für weitere Mitarbeiter: seit 01. Mai 2008 verstärkt Lars Nitsch als Volontär die Redaktion des IT-Administrator Magazins.

2009: IT-Administrator feiert 5-jähriges Jubiläum, 3.000 Abonnenten und den Ausbau des Redaktionsteams

Das Heftkonzept, das sich konsequent am Nutzwert für den Leser orientiert, ist aufgegangen. So kann der IT-Administrator auf fünf erfolgreiche Jahre seit der Erstausgabe im September 2004 zurückblicken. Seit Dezember 2009 kann der Titel nun offiziell 3.000 Abonnenten vorweisen.

Lars Nitsch beendet im Oktober erfolgreich sein redaktionelles Volontariat und ist fortan als Redakteur für den IT-Administrator tätig. Außerdem ernennt die Verlagsleitung Daniel Richey, bereits seit Oktober 2006 fester Bestandteil des Redaktionsteams, zum 01. Januar 2010 zum stellvertretenden Chefredakteur.

2011: IT-Administrator verkauft erstmals 4.000 Exemplare monatlich und nimmt erneut erfolgreich an Leseranalyse teil

Inzwischen seit sieben Jahren auf dem Markt, kann der IT-Administrator – seit Juli 2011 – auf mehr als 4.000 verkaufte Exemplare (laut IVW II/2011) im Monat verweisen. Diese Tatsache spiegelt sich auch im Ergebnis der neuen Leseranalyse Computerpresse (LAC 2011) wieder: Die dort ausgewiesene Reichweite ist in den vergangenen drei Jahren auf 84.000 IT-Entscheider gestiegen.

2012-2014: Positive Aussichten

Nach wie vor gewinnt der IT-Administrator jährlich mehrere 100 neue Abonnenten hinzu. Das Magazin gibt es seit Mitte 2012 auch als App auf dem iPad und seit April 2014 auch als App fürs Android, was zunehmend mehr E-Paper-Leser bedeutet. Das gedruckte Heft wird dabei ungebremst nachgefragt. Die Anzahl der Trainingstage, die den Lesern zum Vorzugspreis angeboten werden, werden in den Jahren 2013 und 2014 jeweils weiter erhöht.

2014: Übernahme ADMIN-Magazin und Titel-Relaunch

Im Januar 2014 erhält der Verlag das Angebot der Medialinx-Gruppe, den Titel ADMIN-Magazin mit 3.500 Abonnenten und erfolgreichem Kiosk-Auftritt zu übernehmen. Da sich sowohl Zielgruppen und Heftkonzepte ähneln, entschließt sich die Verlagsleitung zum Kauf und integriert das ADMIN-Magazin zur Aprilausgabe in den IT-Administrator. Im Zuge dessen werden Titel und Logo vom IT-Administrator neu gestaltet sowie das Heft inhaltlich und vom Umfang her deutlich erweitert.

Das IT-Administrator-Team freut sich zudem, dass Oliver Frommel, bisher Chefredakteur des ADMIN-Magazins, zum 01. April 2014 als neuer Mitarbeiter gewonnen werden konnte. Neben redaktioneller Verantwortung für Open-Source- und Linux-Themen wird er das bestehende Online-Angebot ausbauen und zukünftig auch neue Projekte für den Verlag entwickeln.

2015: Seit April gibt es offiziell 5.000 IT-Administrator Abonnenten

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft: Die IVW weist für das Quartal I/2015 erstmals 5.000 Abonnenten für den IT-Administrator aus. Damit hat das Heft innerhalb der letzten 12 Monate 10% neue Abonnenten dazu gewonnen.

Die gesamte verkaufte Auflage – inklusive der früheren ADMIN-Magazin-Abonnenten, die aufgrund geringfügig anderer Abonnement-Preise von der IVW nicht als Abonnenten gezählt werden – liegt bei etwa 8.000 Exemplaren. 70% der insgesamt verbreiteten Auflage sind somit verkaufte Hefte!

2016: 6.800 IT-Administrator Abonnenten

Laut der IVW II/2016 hat der IT-Administrator seit Juli über 6.800 Abonnenten, wovon 421 ePaper-Abonnenten sind. Die gesamte verkaufte Auflage liegt stabil bei knapp über 8.000 Exemplaren bei einer verbreiteten Auflage von ca. 11.000.

Die inzwischen regelmäßig angebotenen auch mehrtägigen IT-Intensiv-Seminare, die gemeinsam mit Schulungshäusern angeboten werden, sind immer stärker nachgefragt und werden deshalb ausgebaut.

Ein noch breiteres ePaper-Angebot befindet sich in der finalen Umsetzungsphase, um auch hier der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.